Mietkautionskonto

Informationen und Tipps zum Mietkautionskonto auf mietkautionskonto.org.
Die neue Wohnung oder das neue Haus ist gefunden und der Mietvertrag ist unterschrieben. In der Regel werden nun vom Mieter 3 Kaltmonatsmieten Kaution fällig, die den Vermieter eine Mietsicherhiet bieten durch zum Beispiel vom Mieter verursachten Schaden oder Mietrückstände. Bis zum Inkrafttreten der Mietrechtsreform im Jahre 2001 konnte die Mietsicherheit nur als Spareinlage mit 3 monatiger Kündigungsfrist und dort üblich niedrigen Zinssätzen angelegt werden. Die in § 551 BGB geregelte Mietsicherheit kann jetzt, wenn sich beide Mietvertragsparteien einig sind, auch in anderen Investitionsformen angelegt werden.

Welche Möglichkeiten der Anlage eines Mietkautionskontos gibt es:
1. Klassisches Sparbuch welches der Mieter anlegt und dem Vermieter ausgehändigt wird oder an den Vermieter verpfändet wird. Meist sind die Zinsen hier in der Regel sehr gering und unter 0,2%. Ausserdem gibt es viele Filialbanken, die für die Einrichtung eines Mietkautionskonto eine Gebühr verlangen oder es nur ihren Kunden anbieten.
2. Bankbürgschaft: die Bank garantiert dem Vermieter für ausstehende Zahlungen des Mieters bis zur Höhe der geforderten Kaution aufzukommen. Voraussetzungen für die Ausstellung einer Bankbürgschaft sind in der Regel ein Konto bei der jeweiligen Bank und eine einwandfreie Bonität des Mieters. Ebenso stellt die Bank normalerweise hierfür eine Gebühr in Rechnung
3. Kautionsschutzbrief: vom Prinzip handelt es sich dabei um einen Versicherungsvertrag über den Kautionsbetrag. Der Vorteil für den Mieter: Er muss die Kautionssumme nicht aufbringen, sondern zahlt nur eine monatliche Gebühr von wenigen Euro.

Eine Übersicht der verschiedenen Mietkautionsmöglichkeiten findet sie bei uns im Mietkautionskontovergleich

Beispielrechnung: Wohnung mit 800 Euro Kaltmiete
Mietsicherheit beträgt: 3 Monatsmieten x 800 Euro also 2400 Euro. Diesen Betrag können sie ihrem Vermieter in auf einmal oder in 3 gleichgroßen Raten übergeben. Wenn sie diesen Betrag auf einem Sparbuch anlegen erhalten sie pro Jahr (bei einem niedrigen Zinssatz von 0,2%) Zinsen von 4,80 Euro.
Bei einem Kautionsschutzbrief behalten sie ihre 2400 Euro Mietkaution und zahlen einen monatlichen Beitrag von 10,50 Euro und der Vermieter hat seine Mietsicherheit über den Versicherer.

Unsere Empfehlung für Sie: Kautionsschutzbrief vom kautionsfrei.de
Kautionsfrei.de vergibt Kautionsschutzbriefe der renomierten R+V Versicherung als Sicherheit. Sie sparen sich die finanzielle Belastung einer Bargeld oder Sparbuchkaution oder können Ihre bereits hinterlegte Barkaution oder das verpfändete Sparbuch in einen Kautionsschutzbrief bei kautionsfrei.de umwandeln.
Die jährlichen Kosten eines R+V Kautionsschutzbrief betragen nur 5,25% der Kautionssumme und es entstehen keine weiteren versteckten Kosten für Verwaltung oder ähnliches.

mietkautionskontoMietkautionsschutzbrief von kautionsfrei.de

günstige Beiträge – Onlineantrag – online Bonitätsprüfung – schnell

Was muss bei Kautionsschutzbriefen beachtet werden Bevor sie sich für einen Kautionsschutzbrief entscheiden sprechen sie bitte vorab mit ihrem Vemieter, ob er für einen Kautionsschutzbrief sein Einverständnis gibt.

Kann eine bereits geleistete Mietkaution in einem Kautionsschutzbrief umgewandelt werden Ja, aber auch hier benötigen sie das Einverständnis des Vermieters. Sobald der Vertrag ihnen vorliegt kann der Vermieter ihnen ihr bisheriges Mietkautionskonto zurückgeben.

Online-Antrag von Kautionsfrei.de

Was sind die Vorteile eines Kautionsschutzbriefes von kautionsfrei.de:
Ein Kautionsschutzbrief ist eine Bürgschaft und wird über eine sogenannte Kautionsversicherung über die R+V Allgemeine Versicherung gedeckt. Die komplette Abwicklung läuft online über das Internet und es muss kein neues Konto bei einer Bank beantragt werden. Es wird kein Bargeld oder sonstige Sicherheiten verlangt und Sie erhalten sich den finanziellen Spielraum für Anschaffungen für Ihre neue Wohnung. Für Ihren Vermieter ist ein Kautionsschutzbrief gleichwertig zu anderen Arten eines Mietkautionskontos, da er seine Sicherheit hat und keinerlei Verwaltunsaufand auf ihn zukommt. Sprechen Sie mit Ihrem Vermieter aber vor dem Abschluss.

Die durschnittliche Mietkaution beträgt in Deutschland circa 1500 Euro und jeder 10 Haushalt zieht wegen Job oder Familiengründung dieses Jahr um. Im Jahre 2009 waren dies circa 2,5 Millionen Umzüge in Deutschland. Alleine in Deutschland sind bei über 20 Millionen Mietern durch Mietkautionen mehr als 30 Mrd Euro mit meist niedrigen Sparbuchzinsen gebunden. Mit einer Mietkaution können Sie Ihren finanziellen Spielraum erweitern und für andere schöne Dinge des Lebens verwenden.

Alternative: Klassisches Mietkautionskonto als Sparbuch:
Für den Fall, dass der Vermieter keinen Schutzbrief akzeptiert oder sie die klassische Sparbuchvariante vorziehen, empfehlen wir ihnen das Mietkautionskonto der Postbank. Es ist gebührenfrei und kann schnell und einfach online beantragt werden, auch wenn sie kein Kunde der Postbank sind. Sie füllen den Antrag online aus, drucken sich die Unterlagen aus und senden diese per Post-Ident verfahren an die Bank. Innerhalb weniger Tage erhalten sie ihr Mietkautionskonto.

mietkautionskontoDie Alternative – Mietkautionskonto der Postbank

Onlineabschluss möglich – schnelle Bearbeitung – ab 0,2% Zinsen

Was passiert nach dem Ende meiner Mietzeit mit meinem Mietkautionskonto:
Mit der Beendigung des Mietverhältnisses entsteht der grundsätzliche Anspruch des Mieters auf Rückzahlung der Mietsicherheit, falls einer Auszahlung keine vertragsgemäße Forderungen des Vermieters entgegenstehen. Der Vermieter hat hierzu eine angemessene Frist seine Forderungen festzustellen und diese geltend zu machen. Forderungen des Vermieters bei einer Wohnraumvermietung können entstehen durch verursachte Schäden des Mieters oder weil Schönheitsreparaturen vom Mieter ausgebleiben sind, obwohl diese vereinbart waren. Ebenso hat der Vermieter das Recht einen Teil des Mietkautionskonto einzubehalten falls zu erwartende Nachzahlungen von Betriebskosten anstehen. Bei einem Sparbuch erhalten sie dieses vom Vermieter zurück, ebenso werden ihnen dann die Bürgschaften oder Kautionsschutzbriefe wieder vom Vermieter ausgehändigt.

Wie kann ich dafür sorgen, dass ich meine volle Mietkaution vom Vermieter zurückbekomme:
Sehen sie es partnerschaftlich: sie wollen ihr Mietkautionskonto vollständig zurück und ihr Vermieter will seine Wohnung in einem guten Zustand zurück. Für beide Seiten empfiehlt es sich bereits bei der Wohnungsübergabe gründlich hinzusehen und eventuelle kleinere Schäden akribisch im Übergabe Protokoll zu notieren, denn wer weiss schon in ein paar Jahren noch, ob der kleine Kratzer schon damals vorhanden war oder neu ist.